Infusionen

Cholincitrat ist für den Menschen ein semiessentieller Nährstoff. Bei ausreichender Versorgung mit Aminosäuren insbesondere Methionin und Lysin kann Cholin im menschlichen Organismus gebildet werden. 

 

Im menschlichen Körper hat Cholin vielfältige Funktionen, insbesondere im Gehirn und im vegetativen Nervensystem.

 

Einer der wichtigsten Neurotransmitter im menschlichen Organismus ist das Acetylcholin welches wichtige Funktionen des vegetative Nervensystems beeinflusst.  Es steuert als Transmitter sowohl den Sympathikus, als auch den Parasympathikus.

Das vegetative Nervensystem regelt die Funktion aller  Organe des menschlichen Körpers und passt die Funktion an den aktuellen Bedarf an. Ein Mangel an Acetylcholin führt dazu, dass Nervenimpulse nicht richtig weitergeleitet werden. Die dadurch entstehende  Beeinträchtigung des vegetativen Nervensystems kann schon bei geringfügigen Störungen schwerwiegende Folgen haben, die wichtigsten sind:

 

1.) Durchblutungsstörungen des Gehirns und aller Organe

2.) Störungen aller Organe im Körper 

  • Augen, Ohren, Tast- und Gleichgewichtssinn),

  • Herz- und Lungenfunktion, Verdauung und der Leberfunktion

  • Nieren und Harnwegen

  • Hormondrüsen (Schilddrüse, Keimdrüsen, Thymus, etc.)

  • Bewegungsapparates

  • und des Elektrolythaushaltes

Wirkung von Cholincitrat auf den Körper

Anregung des Vegetativen Nervensystems (Autonomes Nervensystem)

  • Herz, Kreislauf und Blutgefäße (und damit den Blutdruck)

  • Lunge und Atmung

  • Verdauung, Leber- und Darmtätigkeit

  • Nieren, Harnleiter und Blase, den Wasserhaushalt

  • Sinnesorgane, Augen, Gehör, Gleichgewichts- und Tastsinn, Geschmacks- und Geruchssinn

  • Hormondrüsen wie Schilddrüse, Hypophyse und Nebennieren

  • Wasser-, Elektrolyt- und Wärmehaushalt

Dies bedeutet, das die Steuerung des vegetative Nervensystem  über die Gegenspieler Sympathicus ( Flucht ) und Parasympathicus ( Ruhe ) erfolgt. Diese stehen bei einem gesunden Nervensystem im vegetativen Nervensystem im Gleichgewicht. Wenn das  Gleichgewicht von Sympathicus und Parasympathicus durch verschieden Einflüsse gestört wird führt dies meist zu verschiedene Symptomen.

Störungen des  vegetativen Nervensystems können sein:

  • Stress und Überforderung

  • Lärmbelastung

  • Chronische Schmerzen

  • Vergiftungen durch Umweltbelastungen, Schwermetalle etc.

  • Chronische Erkrankungen

  • Mangelnde Zufuhr durch Ernährung

  • Mangelnde Aufnahme im Magen-Darm-Trakt

Funktion von Sympathikus und Parasympathikus

Sympatikoton:

  • Atmung wird schneller und flacher

  • Anstieg von  Blutdruck und Puls

  • Anspannung der Muskeln

  • Erweiterung der Pupillen

  • werden Immunsystem, Verdauung und Sexualfunktion reduziert, da nicht überlebenswichtig

Parasympatikoton:

  • wird das Immunsystem aktiv, so dass Wundheilung stattfinden kann

  • wird die Verdauungsleistung aktiviert

  • wird die Sexualfunktion erhöht


Infusionstherapie

Infusionen mit Cholincitart bewirken im Körper eine  Umwandlung von Cholinchitart  in  Acetylcholin, was dadurch schnell und intensiv im Körper wirken kann. Eine Infusion dauert etwa 40-60 min Minuten. Schwerwiegende Nebenwirkungen sind nicht bekannt.