Plätchenrneiches Plasma (Eigenserum) in der Trichologie

Eigenserum (PRP)

BEI HAARAUSFALL

 

Hier verbessert die Blutzirkulation und beschleunigten Stoffwechsellprozesse in den Zellen, Steigert die Immunabwehr der Kopfhaut und hemmt das Wachstum krankheitserregender Bakterien.

 

Der Kern dieses Verfahrens bildet ein patentiertes verfahren zur Behandlung des Patientenblutes, das zur Verwendung von speziellen PRP-Rörchen und eines speziellen Zentrifugations-Verfahrens Durchgeführt wird.

 

Im Verlauf des Verfahrens wird autologes Plasmas aus dem Blut extrahiert und anschließend in die Kopfhaut des Patienten injiziert. Dadurch wird das Absterben der Haarfollikel verhindert und der Wechsel der Ruhephase und der Ruhephase gefördert. Es wird die Blutzirkulation verbessert und beschleunigt den Stoffwechsel in den Zellen. Durch das Steigern der Immunabwehr hemmt es das Wachstum krankheitsverursachender Bakterien.

 

Indikation

Trockenes, dünnes ,brüchiges Haar

  • Kopfhaut Seborrhoe

  • Alopezie (Kreisrunder, diffuser, androgener Haarausfall)

 

PRP Therapie bei...

  • Haarausfall zu reduzieren

  • Haarfollikel zu stärken

  • Talgdrüsen zu normalisieren und die Seborrhoische Dermatitis zu heilen

  • Das Wachstum von Pilzen und Bakterien auf der Kopfhaut zu hemmen

  • Eine PRP Therapie kann Haarausfall stoppen und neues Wachstum anregen

 

Vorteile einer PRP Methode

  • Natürlichkeit

  • Verursacht keine allergischen Reaktionen

  • Enthält keine schädliche Komponenten

Zur Terminanfrage oder hier gleich online buchen