Hohentwielstraße 110

70199 Stuttgart Süd (Am Hasenberg)

+49 (0) 711 838 299 80

info@naturheilpraxis-roessle.de

Timo Emele-Rößle

Stadtl. geprüfter

Heilpraktiker Stuttgart

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • xing

Rauchfrei in 3 Tagen

Sie möchten mit dem rauchen Aufhören?

Sie haben schon zig Bücher über rauchfrei gelesen?

Sie haben auch schon etliche male versucht, mit dem rauchen aufzuhören, aber es nie geschafft?

 

Es ist doch so, dass viele Raucher Nichtraucher werden möchten, wäre da nicht die Sucht des Nikotins. Dieses beeinflusst sehr stark die Gedanken, dass man meist selbst davon überzeugt ist, jederzeit problemlos mit dem Rauchen aufhören zu können.

„Es muss ja nicht sofort sein“ oder „Ich höre nächste Woche auf“ hört man doch ganz oft, oder?

Wie bei jeder Sucht glaubt man, alles unter Kontrolle zu haben. Aber in Wirklichkeit haben Sie schon lange die Kontrolle an das Nikotin abgegeben. Daher sage ich Ihnen

“Es ist höchste Zeit, sich die Kontrolle über Ihr eigenes Leben wieder zurückzuholen und mit dem Rauchen aufzuhören".

 

Mit meinem Konzept "Rauchfrei* in 3 Tagen“ können sie dem Rauchen ein Ende bereiten. Hier werden Akupunktur, die Mesotherapie und verschiedene Punkte der NPSO angewendet. 

Vereinbaren sie doch gleich einen Termin bei mit unter 0711 838 299 80
oder über das Kontaktformular.

Glauben Sie mir, es ist gar nicht so schwer, Nichtraucher zu werde.

Die meisten Raucher (ca. 70%) wären laut verschiedener Umfragen lieber Nichtraucher. Dies sind auch meist Raucher, die schon des öfteren versucht haben, mit dem Rauchen aufzuhören und sind letztendlich immer wieder gescheitert. Der Hauptgrund dafür liegt im extrem hohen Suchtpotential der Zigaretten, dass erhebliche Entzugserscheinungen mit sich bringt.

Die Nebenwirkungen des Entzugs wirken so stark auf das allgemeine Wohlempfinden, dass so mancher lieber wieder zur Zigarette greift, als die ersten Tage der Umgewöhnung durchzustehen.

 

Hier kann ich Sie mit meinem Konzept „Rauchfrei* in 3 Tagen“ unterstützen damit sie endlich Rauchfrei werden können. 

 

Vereinbaren sie doch gleich einen Termin bei mit unter 0711 838 299 80
oder über das Kontaktformular.

Wenn sie Weiter lesen erfahren sie auch, warum der Körper so heftig auf das Nichtrauchen reagiert und wie Sie diese Reaktionen mindern oder gar ganz verhindern können. Aber zuvor etwas Wissenswertes zur Zigarette.

Es ist sehr Interessant, zu wissen, welche Inhaltsstoffe in einer Zigarette stecken und welche Auswirkung sie auf den Körper haben.

 

Wissen Sie vielleicht, was in einer Zigarette steckt?

Einigen ist zwar bekannt, dass herkömmliche Zigaretten neben dem Tabak auch chemische Inhaltsstoffe enthalten, aber um welche es sich dabei konkret handelt, wissen sie in der Regel nicht.

Die makabren Bezeichnungen wie "Sargnagel" oder "Krebs-Stäbchen", sind für Zigaretten durchaus berechtigt, denn sie enthalten tatsächlich eine Fülle gefährlicher Substanzen. Fast 4000 verschiedene Chemikalien, von denen etwa 200 nachweislich giftig sind, machen den Glimmstängel so unwiderstehlich.

 

Hier eine kleine Auswahl:

Nikotin: 

Es gehört zu den am schnellsten süchtig machenden Substanzen überhaupt. Zudem fördert das Nikotin nachweislich die Entstehung von Krebs. Ist Krebs vorhanden, fördert Nikotin seine Ausbreitung und die Metastasenbildung. Nikotin schützt den Krebs regelrecht, so dass er in aller Ruhe wachsen kann. 

Ammoniak: 

Ein stark stechend riechendes, farbloses und giftiges Gas, das die Atemwege reizt und aufgrund seiner fettlöslichen Eigenschaften jede Zellmembran durchdringen und dort Schäden verursachen kann. Ammoniak erzeugt den rauchigen Geschmack der Zigarette, beschleunigt die Aufnahme des Nikotins und erhöht somit dessen Suchtwirkung.

Acetaldehyd:

Eine farblose betäubende Flüssigkeit, die in der Zigarette beim Verbrennen von Zucker entsteht. Letztendlich wird es dem Tabak beigemischt, denn die Kombination von Nikotin und Acetaldehyd verdoppelt die Suchtwirkung der Zigarette.

Teer: 

Es verklebt die Flimmerhärchen der Lunge. Gemeinsam mit den anderen Giftstoffen in der Zigarette kommt es auf diese Weise zu vielen verschiedenen Atemwegserkrankungen wie zu COPD (chronisch obstruktive Lungenkrankheiten) bis hin zu Lungenkrebs. Besonders die COPD, die sich im Anfangsstadium mit dem typischen Raucherhusten äußert, ist eine immer häufiger werdende Krankheit. Hieraus entwickeln sich dann Krankheiten wie Asthma mit Atemnot bis hin zum Herzinfarkt.

Schwermetalle:

Sie finden sich auch in Zigaretten wie z.B. Quecksilber, Cadmium und Blei. Sie wirken allesamt toxisch und greifen in den Gehirnstoffwechsel ein und schädigen gesunde Zellen im ganzen Körper.

 

Bis eine Zigarette sich zersetzt hat, dauert es ca.15 Jahre. Wüsten sie das? 
Gängige synthetische Zigarettenfilter bestehen aus Cellulose Acetat-Flocken (Kunststoff), der extrem beständig ist und daher über einen derart langen Zeitraum seine Form behält. Allerdings werden Mikroskopisch winzige Fäden beim Rauchen vom Filter gelöst, so das Bestandteile dieser Fäden in die Lung gelangen, sich ansammeln und das Lungengewebe verletzen. Hieraus können dann Krebserkrankungen entstehen.

Haben sie schon einmal überlegt, warum Zigaretten so heiß und gleichmäßig abbrennen? Sie gehen selbst im starken Wind nicht aus? Ist das nicht Interessant?

Hierfür ist ebenfalls das oben erwähnte, schwer empflambare Cellulose Acetat verantwortlich, was nicht "nur" im Zigarettenfilter sondern wird auch im Zigarettenpapier verarbeitet wird. Damit die Zigarette dennoch qualmen kann, wird gerade so viel Cellulose Acetat eingesetzt, dass die Zigarette gleichmäßig abbrennen kann und selbst bei starkem Wind nicht erlischt.

Führen Sie immer wieder Ihre Hand zum Mund?

In einer Schachtel Zigaretten sind ca. 20 Zigaretten enthalten und an jeder Zigarette wird ca.10 mal gezogen. Wenn sie z.B. eine eine Schachtel am Tag rauchen, führen sie Ihre Hand ungefähr 200 mal in Richtung Mund. Durch diese ständig wiederholende Bewegung entsteht ein konditionierter Reflex, der zunächst auch noch bestehen bleibt, wenn gar nicht mehr geraucht wird. Nun führt dieser Reflex dazu, das Sie anstelle der Zigaretten andere Dinge zum Mund führen wie z.B. Chips, Schokolade, etc. Damit sie von diesen süßen Sachen nicht Dick werden, müssen sie diese einfach durch gesund Sachen wie Karotten, Nüsse o.ä. eintauschen.

Sie sind jetzt bereit mit dem Rauchen auf zu hören? Dann vereinbaren sie doch gleich einen Termin in meiner Praxis.

Der Preis für eine Rauchentwöhnung beträgt 300€

*eine Garantie, das sie Rauchfrei werden gibt es leider nicht

Quelle:www.zentrum-der-gesundheit.de

Zur Terminanfrage oder hier gleich online buchen