MAGNESIUM 

INFUSION

Der Körper ist nicht in der Lage, Magnesium selbst herzustellen, aber Magnesium ist besonders wichtig für die Funktion von Muskeln und Nerven. Magnesiummangel ist allerdings weit verbreitet, da durch die Ernährung täglich nur ca.100 mg aufgenommen werden, was auf Dauer zu wenig ist und zu verschiedenen Symptomen führen kann. Daher ist es nötig, dieses oral als Kapsel oder Pulver zuzuführen. Allerdings sollten Oral nicht mehr als 400 mg täglich eingenommen werden, da eine Überdosierung zu Magen-Darm-Beschwerden führen kann.

 

Aus diesem Grund bieten sich hier Infusionen mit Magnesium an, um einen Mangel auszugleichen.

Hier werden in einer Infusion 4,9 g (20 mmol) Magnesium gegeben, um Mangelerscheinungen des Patienten wieder zu beheben.

Eigenschaften von Magnesium

  • unterstützt & entspannt  Muskeln

  • verringert geistige Müdigkeit und körperliche Ermüdung

  • Anregung des Knochenstoffwechsels

  • erhält Herz und Muskeln leistungsfähig

  • gut für die Nervenfunktion

  • unterstützt den Stoffwechsel

  • wichtig für das Elektrolyt-Gleichgewicht, die Eiweißsynthese, Zähne und vieles weitere mehr

​​​​​

Ein möglicher Mangel oder erhöhter Bedarf kann bestehen bei:

  • Migräne (akut oder auch präventiv)

  • Magnesiummangel als Ursache von Muskel- und Wadenkrämpfen

  • Muskelkrämpfen/Muskelschmerzen

  • Stresszuständen

  • nervöser Erschöpfung

  • entspannt und unterstützt die Muskeln

  • versorgt die Zellen mit neuer Energie/Energiestoffwechsel

  • wichtig für die Eiweißsysthese

  • Müdigkeit & Ermüdung

  • Zahngesundheit

Die Inhaltsstoffe

4,9 g Magnesium

Empfehlung

Im Akutfall oder 4-6 Infusionen im Abstand von ca.1 Woche

Preis

Infusion 55 €​

 

Infusionsdauer 

ca. 45 Min.

Weitere Infos zu denn einzelnen Mikronährstoffen

*Erste Hilfe beim Migräne-Anfall: Mg-Infusion

Bei einer akuten Migräne-Attacke kann den meisten Patienten mit einer kurzen Magnesium-Infusion geholfen werden, so eine Studie türkischer Neurologen.

An der randomisierten, einfachblinden, plazebokontrollierten Studie nahmen 30 Patienten mit moderater bis schwerer Migräne-Attacke teil. Sie erhielten entweder eine Infusion mit Magnesium-Sulfat (1 g in 15 min, n = 15) oder NaCl (n = 15). Diejenigen Plazebo-Patienten, bei denen sich die Beschwerden nach 30 Minuten nicht gebessert hatten, erhielten ebenfalls eine Magnesium-Infusion. Bei 13 der Magnesium-Patienten (87%) verschwanden die Schmerzen völlig, bei den übrigen zwei besserten sie sich. Die Begleitsymptome klangen bei allen 15 Patienten ab. In der Plazebo-Gruppe besserten sich die Schmerzen nur bei einem Patienten; seine Begleitsymptome (Nausea, Reizbarkeit, Lichtscheu) blieben bestehen. Bei allen Plazebo-Patienten besserten sich die Beschwerden jedoch nach anschließender Mg-Infusion. (UB)

Quelle: Demirkaya, S: Efficacy of intravenous magnesium sulfate in the treatment of acute migraine attacks, Zeitschrift: HEADACHE, Ausgabe 41 (2001), Seiten: 171-177

KONTAKTINFORMATIOEN

Naturheilpraxis-Rößle

inh. Timo Rößle

Hohentwielstr.110

70199 Stuttgart

info@naturheilpraxis-roessle.de

0711 838 299 80

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag & Mittwoch  09:00  - 20:00  

Dienstag & Donnerstag   09:00 - 14:00  

Freitag   15:00 - 20:00

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • xing