Hohentwielstraße 110

70199 Stuttgart Süd (Am Hasenberg)

+49 (0) 711 838 299 80

info@naturheilpraxis-roessle.de

Timo Emele-Rößle

Stadtl. geprüfter

Heilpraktiker Stuttgart

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • xing

Die Ohrakupunktur ist eine sog. somatotope Therapieform, d.h. daß der gesamte Mensch wie auf einer Schalttafel im Ohr abgebildet ist.

Ist ein Körperteil erkrankt, so stellt sich diese Störung des Körpers auch auf seiner Abbildung im Ohr dar. Wird eine gestörte Zone im Ohr erkannt, kann ich zum einen daraus Rückschlüsse auf den Zustand des Körpers ziehen, und zum anderen darüber therapieren. Die Therapie erfolgt durch das Stechen einer Akupunkturnadel in den aktiven Punkt. Durch das Setzen einer Nadel in diesen Punkt rege ich die Regulationsmechanismen des Körpers an, sich um die Störung zu kümmern und sie zu beheben.

Entstehung des Ohr's

Das Ohr entsteht (während der Entwicklung eines Menschen) aus einer Ausstülpung des Gehirns. Aus diesem Grund geht man deshalb davon aus, daß eine Nadel im Ohr direkten Einfluß auf das Gehirn hat. Alle Gefühle, das Selbstbild des Körpers, die Verarbeitung von Schmerzen und die Funktion des Immunsystems werden im Gehirn verarbeitet und gesteuert. Daher können im Ohr sowohl Informationen des Gehirns „eingesehen“, als auch über das Ohr mit Nadeln  beeinflusst werden.

Der Mensch im Ohr

In der Ohrmuschel befindet sich die Abbildung des Körpers mit seinen Armen, Beinen, Muskeln und Organen. Es gibt ebenfalls Punkte, die eine übergeordnete Funktion haben. Über diese Punkte können z.B. Schmerzen gelindert werden, Schlafstörungen oder hormonelle Störungen günstig beeinflußt werden.

Die Wirkungsweise an sich wird dabei, ähnlich wie in der Akupunktur, durch die Ausschüttung von Transmittersubstanzen erklärt. Zusätzlich gibt es die direkte Verbindung von der Ohrmuschel zu Strukturen des Zentralnervensystems, weswegen die Ohrakupunktur zur Therapie von Schmerzen, Allergien, Asthma und auch bei Suchterkrankungen wie Alkohol, Medikamente, Nikotinsucht angewendet wird. 

Anwendungsgebiet sind vor allem die

  1. Schmerzbehandlung wie z.B. Schmerzen im Becken

  2. Suchtbehandlung wie z.B. Rauchen

  3. Behandlung von Allergien

  4. Muskelentspannende & Immunstimulierende Wirkung

Nebenwirkungen
Bei der Ohrakupunktur sind bei richtiger Anwendung nebenwirkungsfrei.

Stirnakupunktur / Ophthalmotrope Genetische Therapie – OGT

Das Therapiesystem des Auges auf dem Körper

Dass sich unsere Sinnesorgane sowohl aus diagnostischer wie auch therapeutischer Sicht in besonderem Maße als „Schleusen“ zu den Ebenen Körper, Seele und Geist eignen, ist hinlänglich bekannt. Eine Erkenntnis, die auf der Hand liegt, betrachtet man den Menschen als ganzheitliches Wesen, als lebendes System, in dem Einbahnstraßen einfach nicht vorhanden sind.

Die Topografie des Auges auf der Stirn

Am Beginn der Entwicklung eines sensiblen und vielschichtigen Diagnose- und Therapienetzes stand die Überlegung, parallel zur Projektion auf der Stirn auf die Phänomene in der Iris selbst zu achten. Hierbei ließen Entdecker nie außer Acht, dass das linke Auge Ihrer Beobachtungen nach eher der Emotion zugeordnet ist, während das rechte Auge mehr in Richtung rationeller Werte tendiert (Bezug linkes Gehirn/rechtes Auge, rechtes Gehirn/linkes Auge). Nun wurden die innerhalb der Iris sichtbaren „Schwachstellen“, die eine diagnostische Aussage in Richtung Belastung/Veränderung zuließen, ohne Berücksichtigung der jeweiligen Symptomatik auf die topografischen Felder der Stirn übertragen und damit eine Synthese zwischen iridologischen und esogetischen Zusammenhängen hergestellt – mit hervorragenden Resultaten.

OGT im Vergleich zu anderen Therapien

Die Punkte und Zonen der Stirntopografie haben direkte Verbindung zum Gehirn. Bei der Übertragung des “individuellen genetischen Spiegels“ durch die Projektion des Irisblattes auf die Stirn werden Impulse induziert, die zu Reflexen auf der Ebene der genetischen Informationen führen. Die OGT eröffnet dabei eine unendliche Fülle an Möglichkeiten, Krankheiten auf der Schiene der genetischen Information zu behandeln. Denn auch eine genetische Fehlinformation bzw. konstitutionelle Schwäche, die zu körperlichen oder psychischen Belastungen führen kann, ist durch eine von außen eingeschleuste Information zu korrigieren bzw. zu stärken. Dies geschieht in der Esogetischen Medizin durch Akupunktur, Farbpunktur oder auch  durch punktuelle Neuraltherapie.

Zur Terminanfrage oder hier gleich online buchen