Hohentwielstraße 110

70199 Stuttgart Süd (Am Hasenberg)

+49 (0) 711 838 299 80

info@naturheilpraxis-roessle.de

Timo Emele-Rößle

Stadtl. geprüfter

Heilpraktiker Stuttgart

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • xing

Säure-Basen Haushalt

Die latente Acidose 

Schleichend, unbemerkt und ohne spezifische Symptome

 

LATENT = Chronisch subklinischer Zustand

SUBKLINISCH = Zustand ohne offensichtliche klinische Symptome

 

Verursacht wird eine subklinisch latente Azidose über eine Fehlernährung, wodurch es zu einer langfristigen Erschöpfung der Pufferkapazität kommt, was letztendlich zu einer latenten Übersäuerung führt.

 

So, und nun sagen sie bestimmt “Ich versteh da kein Wort von dem was der da schreibt“. Das kann ich voll und ganz verstehen.

 

Bei dem Thema Säure–Basen-Haushalt geht es vor allem darum, dem Körper möglichst viele Nahrungsmittel zu zuführen, um den Säure-Basen-Haushalt basisch zu halten. Wenn nun die Ernährung mehr auf säurebildende Nahrungsmittel ausgerichtet ist, kommt es zu einer ständigen Übersäuerung, was letztendlich zu verschiedenen chronischen Krankheiten führt.

 

Hier werden eine Reihe von Symptome aus der Erfahrungsheilkunde in Verbindung gebracht, u.a.:

• Muskel und Gelenkschmerzen

• erhöhte Allergiebereitschaft

• Entzündliche Reaktionen bzw. erhöhte Infektbereitschaft im Bereich der Schleimhäute

• Hautprobleme

Dementsprechend spielt die Entsäuerung in der Praxis und in der Regulationstherapie eine sehr große Rolle.

 

Ich arbeite mit meinen Patienten zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts sehr stark über die Ernährung. Wenn dies nicht möglich ist auch über Nahrungsergänzungen mit Mineralstoffen, welche nach Erfahrungsberichten verschiedener Hersteller und meinen zu Verbesserungen der Symptome geführt hat.

 

Zu den verbreitetesten Anwendungsbereichen gehören laut diesen Erhebungen:

• Müdigkeit und Erschöpfung

• Magen- und Darmprobleme

• Störung im Knochen- und Muskelstoffwechsel

• Probleme mit der Haut, Haare und den Nägel

Aus diesen Erfahrungsberichten ergibt sich, das ein ausgeglichener Säure Basenhaushalt sehr wichtig ist. Hierzu kommt eine steigende Zahl an wissenschaftlichen Publikationen verschiedener renommierten Zeitschriften, wobei es hier vor allem um Erkrankungen wie:

• Osteoporose

• Ostheoarthritis

• Muskel- und Gelenkschmerzen

• Diabetes

• Gicht und Nierensteine geht

 

Gerne berate ich sie zu Thema in einem persönlichen Gespräch.